Frühere Gemeinde | KapG der KG Markoldendorf | Sprengel Hildesheim-Göttingen, KK Leine-Solling | Patrozinium: – | KO: Calenberger KO von 1569

Karte wird geladen, bitte warten...
Orts- und Kirchengeschichte

Mit dem 1. Januar 2003 wurden die Einwohner von Eilensen, Ellensen und Krimmensen zur KapG Ellensen in Dassel zusammengeschlossen und in die KG Markoldendorf umgepfarrt.1 Ellensen war bis 1975 eigenständige KG gewesen und hatte dann zur KG Dassel gehört. Die KapG Ellensen in Dassel wurde bereits zum 1. Juni 2012 im Zuge der Vereinigung der KG Dassel mit den KG Hoppensen, Markoldendorf und Sievershausen (Dassel) zur KG Dassel-Solling wieder aufgehoben.2 Ellensen gehört seither zum Seelsorgebezirk III der KG Dassel-Solling.
Seit 2005 besteht die Stiftung Kapellengemeinde Ellensen. Ihre Aufgabe ist die Förderung der Gemeindearbeit in Ellensen und der Unterhalt der kirchlichen Gebäude (KapGb, Wichernhaus). Das Wichernhaus wurde 1953/54 durch Umbau eines früheren Pfarrhauses (18. Jh.) als Gemeindehaus eingerichtet.

Umfang

Ellensen, Eilensen und Krimmensen.

Kapellenbauten

Annakapelle in Eilensen. – St. Matthäus in Ellensen.

Friedhof

Kirchlicher Friedhof Am Lahberg in Ellensen.


Fußnoten

  1. KABl. 2003, S. 14 f.
  2. KABl. 2013, S. 179.