« Back to Glossary Index

Pastorinnenstellen wurden mit dem Kirchengesetz über die Rechtsstellung der Pastorinnen (Pastorinnengesetz) vom 13. Dezember 1963 eingeführt: „§ 4 (1) In Kirchengemeinden mit mindestens zwei Pfarrstellen oder in Orten, in denen mindestens zwei Kirchengemeinden mit mindestens je einer Pfarrstelle bestehen, kann eine Pastorinnenstelle errichtet werden.“ (KABl. 1964, S. 24). Die Pastorinnenstellen wurden per Kirchengesetz vom 18. November 1969 in Pfarrstellen umgewandelt (KABl. 1969, S. 234).

« Back to Glossary Index